Glücklich getrennt wer’s glaubt

Nach der Trennung von meinem Mann, nach etwas mehr als zwei Jahrzehnten, fiel mir auf, dass Menschen, denen ich erzählte, wie gut es mir ging und wie glücklich ich war, dies schlichtweg bezweifelten. Obwohl ich das aufrichtig und wie ich finde überzeugend vortrug. Ich fühlte mich, als würde ich meinem 15-jährigen Sohn von der Existenz… Glücklich getrennt wer’s glaubt weiterlesen

Glücklich getrennt geht gar nicht

Nach der Trennung von meinem Mann, nach etwas mehr als zwei Jahrzehnten, fiel mir auf, dass fast alle Menschen, denen ich davon erzählte, gleichermaßen bestürzt und mitleidig reagierten. Noch dazu wurde mir immer wieder nachdrücklich, fast penetrant, „viel Kraft“ gewünscht. Ich konnte noch so entspannt oder gar begeistert von meiner Trennung berichten, es folgten auf… Glücklich getrennt geht gar nicht weiterlesen

Männlich, weiblich, das große Ungleichgewicht

Wir leben in einer männlich geprägten Welt, heißt es häufig. Das ist nicht ganz richtig, denn unsere Welt ist nicht männlich, sondern patriarchal geprägt. Ein himmelschreiender Unterschied. Das Problem und Leiden unserer Welt geht nicht auf die Vorherrschaft des männlichen Prinzips zurück, sondern auf eine ad absurdum geführte Männlichkeit, die es nicht verdient männlich genannt… Männlich, weiblich, das große Ungleichgewicht weiterlesen

Die Liebe zum Leben

Die Liebe zum Leben ist eine Entscheidung. Sie kann, muss aber nicht, getroffen werden. Die meisten Menschen treffen diese Entscheidung nie oder wenn sie sie treffen, dann nur recht halbherzig. Sie halten sich lieber ein Hintertürchen offen. Behalten sich die Möglichkeit vor doch nicht zu lieben. So lebt es sich auf Halbflamme, scheinbar auf der… Die Liebe zum Leben weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert als Psychologie